Empfohlen

Renova CBD Öl

Unsere Nummer 1- Marke, CBD-Öl von höchster Qualität!



Praktisch
CBD Kapseln

Dieselben Vorteile und bequem mitzuführen!


CBD-Shopping bei Cbdsense.com!

Was ist CBD-Öl?

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol. Dies ist der wissenschaftliche Begriff einer der Stoffe, welche in der Cannabispflanze vorkommen. CBD ist einer von 104 Stoffen aus der Cannabispflanze. Cannabinoide, wie beispielsweise CBD, werden in den Blättern und den Blüten der Cannabispflanze gebildet.

Ein anderes sehr bekanntes Cannabinoid ist Tetrahydrocannabinol, auch THC genannt. CBD und THC werden oft miteinander verwechselt, was völlig ungerechtfertigt ist. Beide Stoffe haben nämlich unterschiedliche Eigenschaften. CBD ist nicht psychoaktiv und daher ist es bei der Einnahme von CBD auch unmöglich einen Rauschzustand zu erlangen (high werden). THC wiederum kann sehr wohl zu einem Rauschzustand führen.

Seit einigen Jahren werden viele unterschiedliche Produkte hergestellt, in denen CBD enthalten ist. CBD-Öl ist die meist verwendete Darreichungsform, da das Öl tropfenweise eingenommen werden kann. Hierdurch kann es präzise dosiert werden. Ein anderer wichtiger Vorteil des Öls ist, dass das enthaltene CBD mit dieser Methode durch die Mundschleimhäute schnell in die Blutbahn gelangt, da das Öl unter die Zunge geträufelt wird.

Die Produktion von CBD-Öl

CBD-Öl besteht aus einer CBD-Paste, welche in den meisten Fällen mit Hanfsamen- oder Olivenöl verdünnt wird. Die meisten CBD-Öle werden durch die CO2-Extraktion hergestellt. Durch diese Methode bleiben viele unterschiedliche Cannabinoide in dem Öl erhalten. Das bedeutet, dass ein Öl, welches mit der CO2-Extraktionsmethode hergestellt wird, nicht nur CBD enthält, sondern noch mehrere andere Cannabinoide. Diese anderen Cannabinoide und das CBD verstärken gegenseitig ihre Wirkung. Dieses Zusammenspiel nennt man den Entourage-Effekt. Die CBD-Öle, welche durch die CO2-Extraktion produziert werden, bezeichnet man oft als RAW-Varianten.

Eine andere Extraktions-Methode, um CBD herzustellen, ist die Öl-Extraktion. Bei dieser Extraktionsmethode werden nur die Spitzen (Triebe) der Hanfpflanze verwendet. Die schlussendliche Extraktion findet durch Erwärmung statt. Hierdurch können allerdings alle anderen Cannabinoide neben dem CBD verloren gehen. Dies bedeutet, dass in diesem Öl nur das CBD als Cannabinoid zu finden ist. Die CBD-Öle, welche durch die Öl-Extraktion hergestellt werden, bezeichnet man meistens als CBD-Öl Pur. Der Geschmack von CBD-Öl Pur ist ein wenig nussig, im Gegensatz zu den RAW-Varianten, deren Geschmack eher als bitter erfahren wird.

Jeder menschliche Körper bildet im Endocannabinoiden System selbst Cannabinoide. Dieses System im menschlichen Körper wurde vor rund 30 Jahren entdeckt und seine Rolle bezüglich wichtiger Prozesse in unserem Körper ist nicht zu unterschätzen. Hierbei können wir beispielsweise an die Steuerung von Schmerzempfinden, einer gesunden Nachtruhe, unserem Gemütszustand und vieles mehr denken.

Wie können Sie als Kunde erkennen, welches Öl von guter Qualität ist?

Es befinden sich derzeit auf dem Markt enorm viele unterschiedliche CBD-Öl-Marken. Unsere CBD-Produkte sind mit einer Batch-Nummer versehen. Diese befindet sich an der Unterseite oder an der Seite der Verpackung des Produktes. Jedes Mal, wenn eine neue Produktcharge Öl hergestellt wird, dann wird von dieser Charge eine Probe zur Analyse in ein Labor geschickt. In diesem Labor wird kontrolliert, ob die Cannabinoide tatsächlich im Öl vorhanden sind und in welcher Menge. Die Resultate werden in einem Analysebericht festgehalten. Uns liegen von allen Produkten Analyseberichte vor und diese sind für unsere Kunden einsehbar. Sie können also die Analyseergebnisse jederzeit bei uns anfragen.

Wie soll ich CBD anwenden? Es gibt unterschiedliche Sorten von CBD-Produkten, deren Einnahmemethoden sich unterscheiden.

Die orale Einnahme

Das beliebteste und bekannteste Produkt, das CBD-Öl, wird grundsätzlich in einem Pipetten-Fläschchen geliefert. Hierdurch kann das Öl einfach und bequem unter die Zunge geträufelt werden. Diese Einnahmemethode sorgt dafür, dass die Schleimhäute die aktiven Stoffe schnell aufnehmen. Sie können das Öl allerdings auch mit Wasser oder Fruchtsaft verdünnen oder mit Ihrem Essen mischen. Vor allem bei Kindern oder Haustieren ist diese Methode eine gute Art, um die Einnahme zu erleichtern.

Die CBD-Paste und auch die CBD-Kristalle können ebenfalls unter die Zunge gelegt werden und auch diese werden durch die Mundschleimhäute schnell aufgenommen. Zudem können die Paste und die Kristalle mit pflanzlichem Öl vermischt werden und wie herkömmliches CBD-Öl eingenommen werden. CBD-Paste und Kristalle enthalten meistens einen hohen CBD-Anteil.

CBD-Öl hat von Natur aus einem bitteren Geschmack und viele können sich nicht an diesen Geschmack gewöhnen. Für Menschen, die diesen Geschmack nicht mögen, ist die geschmacksneutrale Einnahme von Kapseln eine gute Alternative. Die CBD-Kapseln sind mit demselben Öl gefüllt, welches Sie auch in Flaschen kaufen können. Die Kapseln lösen sich im Magen auf und das CBD wird in diesem Fall über den Magen und den Darm aufgenommen. Es dauert allerdings etwas länger, bevor das CBD effektiv durch Ihren Körper aufgenommen werden kann, aber das CBD bleibt mit dieser Einnahmeform länger in ihrem Körper.
Wenn CBD oral eingenommen wird, werden die aktiven Stoffe nach 30 Minuten ihre Arbeit aufnehmen und sie verbleiben ca. 6-8 Stunden in Ihrem Körper.

Die äußerliche Anwendung

Die Salben, Cremes und Hautöle sind für die äußerliche Anwendung bei Mensch und Tier gedacht. Die Cannabinoide werden durch die Rezeptoren in der Haut und die Haarsäckchen aufgenommen. Wenn CBD äußerlich bei Tieren angewendet wird und diese ein dickes Fell haben, dann empfehlen wir die zu behandelnde Stelle erst zu rasieren. Hierdurch erreicht das CBD die Haut besser und kann auch besser aufgenommen werden.

Wenn CBD äußerlich angewendet wird, sind die aktiven Stoffe hauptsächlich lokal aktiv. Das CBD wird in diesem Fall nicht in größeren Mengen durch die Blutbahn aufgenommen.

Das Dampfen/Vaporisieren

Das Verdampfen oder auch Vaporisieren von CBD wird als eine sehr entspannte Art der Einnahme von CBD erfahren. Zudem ist sie besser für Ihre Gesundheit, als das Rauchen von Cannabis, da keine Verbrennung von Cannabis stattfindet und somit auch keine giftigen Stoffe in Ihre Lunge gelangen. Die aktiven Stoffe erreichen direkt die Lungen und können dadurch sofort und schnell von den Blutbahnen aufgenommen werden. Das Dampfen/Vapen von CBD geschieht durch einen Vaporizer (beispielsweise E-Zigarette). Unsere E-Liquids sind für jeden universalen Vaporizer geeignet.

Wenn das CBD verdampft wird, sind die Stoffe sofort aktiv und werden auch sofort durch die Blutbahn aufgenommen. Sie verbleiben ca. 2-4 Stunden im Körper.

Die rektale Anwendung

Für eine effektive rektale Anwendungsart hat Endoca ein CBD-Zäpfchen entwickelt. Die CBD-Zäpfchen können sowohl rektal als auch vaginal eingenommen werden und werden schnell durch die Blutbahn aufgenommen.

Warum CBDSense.de wählen?

Schnelle internationale Versand Wir versenden unsere Bestellungen innerhalb nur weniger Tage durch ganz Europa. Hier finden Sie die Details für die Lieferbedingungen Ihres Landes.
Nur die besten Hanfpflanzen Wir arbeiten ausschließlich mit Marken, Laboratorien und Produzenten zusammen, die beste, biologisch angebaute Hanfpflanzen verwenden.
Alles auf Vorrat! Alle Produkte in unserem Shop sind auf Vorrat und versandbereit! Wenn wir Ihre Bestellung vor 18:00 Uhr empfangen, versenden wir diese noch am selben Tag!
100% Kundenzufriedenheit Wir streben danach unser Bestes zu geben, vor allen Dingen was unseren Kundenservice betrifft. Wir freuen uns über Sie als Kunde und stehen Ihnen für alle Fragen gerne zur Verfügung.
Keine schädlichen Stoffe Wir verwenden keine Metalle, Pestizide oder Chemikalien bei der Herstellung unserer CBD-Produkte.
Deutliche Angaben Eine korrekte Anwendung und Dosierung sind unverzichtbar, wenn Sie CBD eine ehrliche Chance geben möchten. Aus diesem Grund finden wir es sehr wichtig bezüglich Anwendung und Dosierung deutliche Anweisungen zu geben.
Viele unterschiedliche Stärken Da jeder Mensch anders ist, bieten wir eine breite Skala an CBD-Produkten mit einer CBD-Konzentration von 2,5 % bis 30 % an.
Alle Batches werden gecheckt Wir sorgen dafür, dass sowohl unsere eigenen Produkte als auch die anderer Premiummarken regelmäßig getestet werden.
Mehr als 3800 Servicepunkte Sie können aus mehr als 3.800 Paket-Servicepunkten (unter anderem DPD) wählen und das in ganz Europa.
Diskrete Verpackung Wir versenden Ihr Paket 100% diskret. Auf unseren Paketen stehen keine Logos.

Was ist ein Tropfen?

Wir liefern unser CBD-Öl in einem praktischen Pipetten-Fläschchen, wodurch das Öl einfach unter die Zunge geträufelt werden kann. Wenn in den oberen Teil des Flaschenverschlusses gedrückt wird, füllt sich das gläserne Röhrchen mit Öl. Bei jedem kurzen Drücken auf die Pipette kommt ein Tropfen aus dem Glasröhrchen frei. Die Menge Tropfen, welche Sie aus einem Fläschchen erhalten, ist abhängig vom Produkt. Hierbei spielen unter anderem die Viskosität der Flüssigkeit (wie dickflüssig das Öl ist) eine große Rolle. Darum kann die Menge der vorhandenen Tröpfchen von Flasche zu Flasche unterschiedlich sein. In der Regel enthält ein 10 ml-Fläschchen ca. 200 Tropfen und ein 30 ml Fläschchen enthält ungefähr 600 Tropfen.

Für wen ist CBD geeignet?

Sowohl der Körper des Menschen als auch der des Tieres verfügt über ein Endocannabinoides System. CBD ist somit sowohl für Mensch als auch für das Tier geeignet. Das Gewicht der Person oder des Tieres bestimmt die Menge des CBD (in Milligramm), die eingenommen werden soll. Auch Kinder dürfen CBD verwenden, wir empfehlen bei kleineren Kindern (jünger als zehn Jahre) eine leichte Konzentration, beispielsweise 2,5 %.

Über CBDSense.com

Wir haben ein deutliches Motto. Wir hören oft von zufriedenen Kunden:

„Nach dem Lesen der Informationen auf Ihrer Webseite habe ich endlich begriffen, was CBD ist und was es tut. Nun weiß ich auch, welches Produkt für mich geeignet ist.“

Das trifft den Nagel auf den Kopf. Wir möchten Sie gerne mit Informationen versorgen, welche für Sie auch leicht verständlich sind. Keine Auflistung irgendwelcher physikalischen Begrifflichkeiten, wovon sie wahrscheinlich noch nie etwas gehört haben. Wir streben nach guter und deutlicher Information über unsere Produkte und den Stoff CBD. Die Tatsache, dass Sie auf der Suche nach einem Produkt mit CBD sind, zeigt uns, dass Sie etwas Besseres zu tun haben als tagelang das Internet auf der Suche nach Antworten abzusuchen.

Neben guter Information über CBD und der Verwendung hiervon hat für uns Kundenzufriedenheit oberste Priorität. Sie können bezüglich all Ihrer Fragen via E-Mail oder unserem Live Chat Kontakt mit uns aufnehmen. Wir versuchen Ihre E-Mails während der Bürozeiten so schnell wie möglich zu beantworten, oftmals gelingt uns dies innerhalb einer halben Stunde. Wir haben auch ein einzigartiges Hilfsmittel entwickelt, welches Ihnen dabei helfen kann das richtige Produkt auszuwählen. Durch das Beantworten einiger Fragen unserer Beratungsliste, erhalten Sie eine Übersicht von den Produkten, welche am besten zu Ihnen passen könnten!

Legalität

Die Nachfrage nach Produkten mit CBD ist in Deutschland in den vergangenen Jahren sehr stark gestiegen und auch die Frage: Wie sieht es eigentlich mit der Legalität von CBD-Produkten aus? In Deutschland ist CBD zu 100% legal, da das Öl keine oder nur eine verschwindend geringe Menge THC beinhaltet. THC ist der psychoaktive Stoff, welcher viel in der Cannabispflanze vorkommt und für den Rauschzustand (high sein) verantwortlich ist.

Da Sie durch die von uns in unserem Webshop verkauften Produkte unmöglich high werden können, sind diese legal zu bestellen und zu konsumieren. Die Regeln bezüglich der Legalität sind allerdings in den EU-Ländern van Land zu Land verschieden. Sollten Sie diesbezüglich noch Fragen haben, zögern Sie bitte nicht mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir sind dafür da Ihre Fragen zu beantworten und Sie zu beraten.

Welche Konzentration?

Welche Konzentration am besten für eine Person geeignet ist, ist von Mensch zu Mensch verschieden. Die CBD-Öle, welche in unserem Webshop zu finden sind, variieren in Stärken von 2,5 % bis 18% CBD-Gehalt. Diese Gehaltsangabe gibt an, wie hoch der Gehalt an Cannabidiol (CBD) im Verhältnis zur Gesamtheit des in der Verpackung befindlichen Öles ist. Eine Verpackungseinheit von 10 ml mit einem Gehalt von 2,5% beinhaltet somit minimal 250 mg CBD. Wir empfehlen die 2,5%-Variante für kleine Kinder und Haustiere unter 15 kg. CBD-Öl mit einem Gehalt von 5% ist normalerweise für die gesamte (erwachsene) Familie geeignet. Sowohl Jakob Hooy als auch Medihemp bieten Öl-Varianten mit 5% CBD an.

Oftmals wünschen Kunden eine höhere Konzentration. Das Öl von Medihemp mit 10% CBD ist mit Abstand das meist gekaufte Produkt und es ist sogar in einer Variante mit 18% erhältlich. Die CBD- Produkte mit der höchsten Konzentration an CBD sind die CBD-Paste und die CBD-Kristalle. Die Paste ist in Konzentrationen von 20% und 30% erhältlich und die CBD-Kristalle enthalten sogar 98% CBD.

Welche Dosierung?

Das Einnehmen der korrekten Dosierung scheint bei CBD von großer Wichtigkeit zu sein. Und doch ist es nicht für jeden deutlich, welche Dosierung nun die Richtige ist.

Die Dosierung unterscheidet sich von Person zu Person und der Stärke des gekauften CBD-Produktes. Wir empfehlen grundsätzlich langsam mit der Einnahme von CBD zu beginnen und die Dosierung dann schrittweise aufzubauen. Hören Sie hierbei auch gut auf Ihren Körper. Wir versenden mit jedem Fläschchen Öl eine deutliche Gebrauchsanleitung.

Auf jedem Fläschchen CBD-Öl wird oftmals der Gehalt angegeben, obwohl wir hier oft über Milligramm CBD sprechen. Sie können einfach und bequem die Menge Milligramm in einem Tropfen von Ihrem Öl berechnen, indem Sie die totale Menge Milligramm CBD durch die Menge der Tropfen in ihrem Fläschchen teilen. Ein Fläschchen von 10 ml enthält ungefähr 220 Tropfen, ein Fläschchen mit 30 ml enthält ungefähr 660 Tropfen.

Was ist der Unterschied zwischen Hanf und Cannabis (der Haschischpflanze)?

Die meisten Menschen denken, dass Hanf und Cannabis dasselbe ist, was aber mit Sicherheit nicht der Fall ist. Hanfpflanzen werden hauptsächlich für industrielle und medizinische Zwecke verwendet, Cannabispflanzen hingegen hauptsächlich für den Freizeitgebrauch. Die Hanfpflanze und die Cannabispflanze (Haschischpflanze) kommen aus derselben Pflanzengattung, unterscheiden sich aber bezüglich der Konzentration der Stoffe und dies vor allem bezüglich THC und CBD. Die Hanfpflanzen enthalten viel CBD und eine geringfügige Menge THC, die Haschisch-Pflanzen hingegen enthalten viel THC und wenig CBD. THC ist der Bestandteil, von dem man high wird und aus diesem Grund ist dieser Stoff in Deutschland auch verboten.

Die Hanfpflanze

Was viele Menschen nicht wissen, ist, dass die Hanfpflanze eine sehr vielseitige Pflanze ist. Hanf hat die stärksten Naturfasern der Welt und wird für mehr als 50.000 unterschiedliche Zwecke verwendet.

So kann man beispielsweise den Stiel der Hanfpflanze für die Herstellung von Karton, Papier, Einpackmaterial und Plastik verwenden. Die Blüten sind die Quelle von Cannabinoiden und aus diesem Grunde werden sie für die Produktion von Nahrungsergänzungsmitteln (beispielsweise CBD-Öl) und diversen Esswaren verwendet. Die Samen sind reich an Vitaminen und Mineralien sowie Eiweißen und diversen Fettsäuren. Darum werden die Samen für die Produktion von unter anderem: Hanfsamenöl, Hanfmilch, Körperpflegeprodukten und industriellen Produkten, wie beispielsweise Farbe, verwendet. Die Wurzeln der Hanfpflanze werden als natürlicher Kompost verwendet und eignen sich für die Phytoremiation.

Ein großer Vorteil des Hanfanbaus ist, dass die Hanfpflanze sehr schnell wächst und es darum sehr interessant ist diesen in großen Mengen anzubauen. Eine Hanfpflanze kann in 100 Tagen ungefähr 3 m hoch werden. Durch ihre hohe Dichte ist sie zudem sehr effektiv bei der Bekämpfung von hartnäckigem Unkraut. Aus diesem Grund sind weniger Pestizide oder künstliche Dünger notwendig, um diese gut wachsen zu lassen.

cbd-oel-cannabis

Was ist der Unterschied zwischen Hanf und Cannabis (der Haschischpflanze)?

Die meisten Menschen denken, dass Hanf und Cannabis dasselbe ist, was aber mit Sicherheit nicht der Fall ist. Hanfpflanzen werden hauptsächlich für industrielle und medizinische Zwecke verwendet, Cannabispflanzen hingegen hauptsächlich für den Freizeitgebrauch. Die Hanfpflanze und die Cannabispflanze (Haschischpflanze) kommen aus derselben Pflanzengattung, unterscheiden sich aber bezüglich der Konzentration der Stoffe und dies vor allem bezüglich THC und CBD. Die Hanfpflanzen enthalten viel CBD und eine geringfügige Menge THC, die Haschisch-Pflanzen hingegen enthalten viel THC und wenig CBD. THC ist der Bestandteil, von dem man high wird und aus diesem Grund ist dieser Stoff in Deutschland auch verboten.

Die Hanfpflanze

Was viele Menschen nicht wissen, ist, dass die Hanfpflanze eine sehr vielseitige Pflanze ist. Hanf hat die stärksten Naturfasern der Welt und wird für mehr als 50.000 unterschiedliche Zwecke verwendet.

So kann man beispielsweise den Stiel der Hanfpflanze für die Herstellung von Karton, Papier, Einpackmaterial und Plastik verwenden. Die Blüten sind die Quelle von Cannabinoiden und aus diesem Grunde werden sie für die Produktion von Nahrungsergänzungsmitteln (beispielsweise CBD-Öl) und diversen Esswaren verwendet. Die Samen sind reich an Vitaminen und Mineralien sowie Eiweißen und diversen Fettsäuren. Darum werden die Samen für die Produktion von unter anderem: Hanfsamenöl, Hanfmilch, Körperpflegeprodukten und industriellen Produkten, wie beispielsweise Farbe, verwendet. Die Wurzeln der Hanfpflanze werden als natürlicher Kompost verwendet und eignen sich für die Phytoremiation.

Ein großer Vorteil des Hanfanbaus ist, dass die Hanfpflanze sehr schnell wächst und es darum sehr interessant ist diesen in großen Mengen anzubauen. Eine Hanfpflanze kann in 100 Tagen ungefähr 3 m hoch werden. Durch ihre hohe Dichte ist sie zudem sehr effektiv bei der Bekämpfung von hartnäckigem Unkraut. Aus diesem Grund sind weniger Pestizide oder künstliche Dünger notwendig, um diese gut wachsen zu lassen.

Die Haschischpflanze

Die Haschischpflanze enthält, im Gegensatz zur Hanfpflanze, eine große Menge THC. Dieses Cannabinoid ist für den psychoaktiven Effekt verantwortlich. Haschischpflanzen werden hauptsächlich zur Gewinnung von THC angebaut.

Der Wachstumsprozess der Haschischpflanze ist ein anderer, deutlicher Unterschied zwischen diesen beiden Pflanzenarten. Bei den Haschischpflanzen ist es wichtig, dass die Blütenspitzen so groß wie möglich sind, denn in diesen befindet sich sehr viel THC. Übrigens sind Haschischpflanzen nicht in der Lage auf natürliche Art und Weise Unkraut zu bekämpfen.

Ein anderer Unterschied zwischen den beiden Pflanzen ist der Geruch. Haschisch hat im Allgemeinen einen sehr intensiven Geruch, welchen Sie bereits aus großer Distanz riechen können.

Der Anbau von Hanfpflanzen ist, wegen der minimalen Konzentration an THC, in den meisten Ländern legal. Dies ist bei der Haschischpflanze nicht der Fall. In den meisten Ländern stehen dem Anbau von Haschischpflanzen hohe Strafen gegenüber.

Was ist der Unterschied zwischen Haschischöl und CBD-Öl?

Die beiden Begrifflichkeiten CBD-Öl und Haschischöl werden noch immer oft miteinander verwechselt, trotz der Tatsache, dass beide Öle vollkommen unterschiedliche Eigenschaften haben. Haschisch-Öl wird aus Haschischpflanzen hergestellt und enthält viel THC. Das Öl wird hauptsächlich aus den Spitzen/Blüten (Trieben) der Pflanze hergestellt. Haschischpflanzen sind für ihre hohen Konzentrationen an THC bekannt.

Und was ist CBD-Öl? CBD-Öl ist ein Öl, welches aus der Hanfpflanze hergestellt wird. Diese Pflanze enthält nur geringe Spuren von THC. Aber diese Pflanze enthält ein anderes Cannabinoid und aktive Stoffe, so wie beispielsweise CBD.

CBD ist nicht psychoaktiv und wird hauptsächlich für medizinische Zwecke eingesetzt. Da CBD früher nicht als wichtiges Cannabinoid angesehen wurde und hauptsächlich psychoaktives Hasch gefragt wurde, haben sich viele auf den Anbau von Haschischpflanzen mit einem höchstmöglichen THC-Gehalt konzentriert. Hierdurch enthalten die Haschischpflanzen im Laufe der Jahre immer weniger CBD und immer mehr THC. Viele Haschischpflanzen enthalten derzeit überhaupt kein CBD mehr. Hanfpflanzen hingegen enthalten sehr viel CBD und nur sehr wenig THC.

CBD-Öl wird aus der Hanfpflanze gewonnen, welche vollkommen legal angebaut werden darf. CBD-Öl ist für Jung und Alt geeignet und kann selbst bei Tieren angewendet werden. Der THC-Gehalt in CBD-Öl muss niedriger als 0,2% sein, um legal verkauft werden zu dürfen.

CBD-Öl kann sowohl verdünnt als auch unverdünnt verwendet werden. Die unverdünnten Versionen haben eine sirupartige Struktur. Diese sirupartige Substanz kann mit natürlichen Ölen, wie beispielsweise Hanfsamen -oder Olivenöl, verdünnt werden. Auf diese Art und Weise entsteht CBD-Öl.

CBD-Öl

  • Anderer Name für Hanf-Öl
  • Stammt von der Hanfpflanze ab
  • Für Kinder geeignet
  • Für Tiere geeignet
  • Überdosierung nicht möglich
  • Hoher CBD-Gehalt
  • 100% legal

Haschischöl

  • Anderer Name für THC-Öl
  • Stammt von der Haschischpflanze ab
  • Nicht geeignet für Kinder
  • Nicht geeignet für Tiere
  • Psychoaktiv
  • Illegal

Blog Artikel

Oil pulling mit Hanfsamenöl

Oil pulling ist eine natürliche Art und Weise um den Körper von Giftstoffen und Abfallstoffen zu befreien und sie wird bereits seit Jahrhunderten durchgeführt. Mehrere wissenschaftliche Untersuchungen haben die positiven Ergebnisse von Oil pulling gezeigt.…

Weiterlesen

CBD und die Ketogene-Diät

Das Gesundheitsbewusstsein wächst und viele Menschen sind auf der Suche nach nützlichen Hilfsmitteln umso gesund wie möglich durchs Leben zu gehen. Natürlich gibt es hier viele Basis-Bedürfnisse, wo wie ausreichende Bewegung, nicht rauchen und gesund…

Weiterlesen

Neue CBD-Produkte, speziell für Tiere!

Wie Ihnen wahrscheinlich aufgefallen ist, haben wir unser Sortiment erweitert und bieten jetzt auch die herausragende Produktlinie Cibapet an. Diese Cibapet CBD-Produkte sind speziell für Hunde und Katzen entwickelt und kombinieren die besonderen Eigenschaften von…

Weiterlesen

Was sind Terpene? Warum sind die Terpene in der Cannabispflanze so spezial?

Terpene kommen in der Natur in tausenden von Pflanzensorten vor. Es sind aromatische Stoffe, die den Duft und Geschmack der Pflanze beeinflussen. In einigen seltenen Fällen verfügen auch Tiere diese Stoffe, so wie beispielsweise Termiten…

Weiterlesen

Rezeptoren im menschlichen Körper.

Um unser körpereigenes System besser verstehen zu können, ist es gut um mehr über die Rezeptoren in unserem Körper zu wissen. Unser Körper besteht aus Millionen von Zellen und jede Zelle ist von einer Zellwand…

Weiterlesen

Die Vielseitigkeit von Hanf

Das CBD aus industriell angebauten Hanfpflanzen hergestellt wird, wissen die meisten Menschen bereits. Aber das die Hanfpflanze noch für viel mehr Anwendungsgebiete gebraucht wird, ist vielen noch nicht bekannt. Da die Hanfpflanze für so viele…

Weiterlesen