Häufig gestellte Fragen

Allgemeine Fragen

CBD ist die Abkürzung für „Cannabidiol“. Cannabidiol ist einer der 104 Stoffe aus dem Hanf der Cannabispflanze. CBD ist übrigens einer der zwei meist interessantesten Stoffe dieser Pflanze. Der andere Stoff ist das psychoaktive THC, sprich der Stoff, der das Gefühl von “high sein” verursacht.

CBD können Sie als kleinen Bruder von THC ansehen.

Der Körper bildet auch selbst Cannabinoide, das sogenannte endocannabinoide System. Dieses System steht in Bezug mit vielen körperlichen Prozessen, wie beispielsweise dem Regulieren der Esslust, der Energiebalance, dem Stoffwechsel und dem Schlaf. Auch bei allerlei psychologischen Prozessen scheinen Endocannabinoide eine Rolle zu spielen.

Die Marihuanapflanze enthält mehr als 60 Stoffe. Die zwei wichtigsten Stoffe sind mit Sicherheit CBD und THC. CBD ist die Abkürzung von Cannabidiol und THC steht für Tetrahydrocannabinol.

THC ist ein psychoaktiver Stoff, das heißt, dass Sie davon in einen Rauschzustand verfallen können (high sein). Durch die Einnahme von CBD können Sie jedoch keinen Rauschzustand erlangen.

THC ist in den meisten Ländern verboten, CBD jedoch nicht, denn CBD-Öl enthält weniger als 0,2% THC. Somit kann CBD in den meisten europäischen Ländern legal gekauft und konsumiert werden.

Ja, CBD-Öl ist in Deutschland zu 100% legal.

Trotzdem besteht bei diesem Thema oftmals noch Undeutlichkeit, weil CBD oft noch mit Cannabisöl verwechselt wird. Obwohl diese Produkte einander ähneln, sind sie völlig unterschiedlich. Genau darum ist CBD-Öl in Deutschland legal und Cannabis-Öl illegal. Cannabis-Öl, auch THC-Öl genannt, beinhaltet THC, CBD enthält dies nicht. THC ist ein psychoaktiver Stoff, welcher konsumiert wird, um einen Rauschzustand zu erlangen, sprich um “high” zu werden. Genau aus diesem Grund ist THC-Öl/Cannabisöl in den meisten Ländern illegal.

Was bewirkt CBD?

CBD wird, im Gegensatz zu THC, als nicht psychoaktives Cannabinoid angesehen. Es wird oftmals als kleiner Bruder von THC bezeichnet.

Was tut THC?

Beim Konsumieren von Cannabis-Öl wird das THC über die Schleimhäute und den Magen ins Blut weitergeleitet und anschließend weiter ins Gehirn. Nimmt das Gehirn nun die psychoaktiven Stoffe des THC auf, entsteht ein Rauschzustand, man fühlt sich “high”. Das heißt, dass durch den Einfluss der Stoffe auf das zentrale Nervensystem die Gehirnfunktion beeinflusst wird.

Der Körper bildet auch selbst Cannabinoide, das sogenannte endocannabinoide System. Dieses System steht in Bezug mit vielen körperlichen Prozessen, wie beispielsweise dem Regulieren der Esslust, der Energiebalance, dem Stoffwechsel und dem Schlaf. Auch bei allerlei psychologischen Prozessen scheinen Endocannabinoide eine Rolle zu spielen.

Der Unterschied zwischen den RAW- und Puur- (vorher bio) Versionen liegt in der Art und Weise wie das Öl produziert wird. Die Puur-Versionen sind zu 100 Prozent biologisch gewachsen und produziert. Das CBD wird mit Hilfe von Hitze extrahiert, die RAW-Version hingegen mittels Co2-Exraktion.

Der Unterschied im Produktionsverfahren bewirkt, dass die Bio-Version mit 5 % auch tatsächlich 5% pures CBD enthält. Die RAW-Version hingegen enthält unter anderem auch andere Cannabinoide wie CBDA, CBG, CBN, CBC und CBV. Das heißt die angegebenen 5% der RAW-Version können beispielsweise lediglich 3% CBD enthalten und 2% andere Cannabinoide.

Manchmal wünschen sich Anwender mehr pures CBD, andere wiederum wünschen auch andere, zusätzliche Stoffe im Produkt. Der Geschmack der Puur-Versionen ist zudem etwas angenehmer als der der RAW-Versionen.

Schauen Sie sich hier den ausführlichen Vergleich zwischen den beiden Versionen an.

Wir verstehen, dass bei den Bezeichnungen von CBD-Öl und Cannabis-Öl Verwirrung entstehen kann. Glücklicherweise können wir den Unterschied zwischen den beiden Produkten gut erklären, denn es ist wichtig, dass Sie den Unterschied verstehen:

  • Hanföl = CBD-Öl = legal in Deutschland
  • Cannabis-Öl = THC-Öl = illegal in Deutschland

Auf CBDsense.com können Sie ausschließlich legales CBD-Öl bestellen. Wir erzählen Ihnen gerne noch mehr über die Unterschiede zwischen den Wirkstoffen CBD und THC.

Der Unterschied zwischen CBD und THC

CBD und THC sind zwei Wirkstoffe aus der Cannabispflanze, welche sich sehr voneinander unterscheiden. Während THC einen Rauschzustand verursacht, sorgt CBD für keinerlei Rauschzustände. Darum sind Produkte mit THC in Deutschland illegal, Produkte mit CBD jedoch legal.

THC ist ein psychoaktiver Stoff, welcher in den meisten Ländern verboten ist. Mit psychoaktiv ist gemeint, dass dieser Wirkstoff die Hirnfunktion beeinflusst, da der Wirkstoff auf das zentrale Nervensystem einwirkt.

In den allermeisten Fällen wird bei einem Drogentest auf THC kontrolliert. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass der minimale Anteil von 0,2 Prozent im CBD-Öl ein messbares Testresultat ergibt. Bei uns sind keine Fälle bekannt, in denen Drogentests positiv ausgefallen sind.

Das CBD-Öl, welches in Deutschland verkauft wird, darf vom Gesetzgeber her nicht mehr als 0,2% THC enthalten, ein verschwindend geringer Anteil also. Bei normaler Anwendung von CBD hat dies absolut keinen Einfluss auf Ihr Fahrvermögen und es darf darum auch konsumiert werden, wenn Sie am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen. Es gibt auch Öle mit wesentlich höherem THC-Gehalt. Bei Konsum dieser Öle ist eine Teilnahme am Straßenverkehr NICHT erlaubt.

Bei Konsum von CBD entstehen keinerlei körperliche oder geistige Abhängigkeiten.

Fragen zur Verwendung von CBD (Öl)

Dies ist abhängig vom CBD- Wirkstoffgehalt im Produkt. Wir bieten CBD-Produkte mit einem Wirkstoffgehalt von 2,5% bis 18% an, mit einer Ausnahme: einer CBD-Paste mit 30% CBD. Jeder reagiert anders auf CBD. Trotz der empfohlenen Einnahmemenge, welche auf der Verpackung von einigen Produkten steht, empfehlen wir Ihnen zuerst mit einer geringeren Dosis zu beginnen (1 Tropfen). CBD muss langsam aufgebaut werden. Sie können die Tropfenmenge je nach Bedürfnis steigern. Wir empfehlen Ihnen CBD mindestens zwei Wochen lang täglich anzuwenden. Achten Sie immer auf die Signale Ihres Körpers und wie dieser auf CBD reagiert. Sie können auch jederzeit die Einnahmemenge reduzieren.

Wir haben unterschiedliche Konzentrationen in unserem Sortiment:

2,5% ist die niedrigste Konzentration.
5% ist die mittlere Konzentration.
10% ist die höchste Konzentration.

Bei Zweifel empfehlen wir immer Ihren Hausarzt zu befragen. Wir dürfen keinerlei medizinische Ratschläge geben, da wir als Webshop hierzu nicht befugt sind.

Wir empfehlen Ihnen das CBD-Öl unter die Zunge zu träufeln und das Öl nach 30 Sekunden mit Wasser herunterzuschlucken. Manche Menschen empfinden den Geschmack als unangenehm. In diesem Fall raten wir Ihnen das Öl in Wasser oder Fruchtsaft zu träufeln und zu trinken. Es kann auch ins Essen geträufelt werden und dann konsumiert werden.

Für diejenigen, die den Geschmack als unangenehm empfinden, bieten wir auch die pure (vorher biologische) Version an. Diese Versionen sind geschmacklich attraktiver. Sie können sich auch für die Einnahme von CBD Kapseln entscheiden, denn die Kapseln sind geschmacksneutr

Die beste Art und Weise CBD-Öl einzunehmen, ist, das Öl unter die Zunge zu träufeln und es dann mindestens 30 Sekunden einwirken zu lassen, bevor Sie es mit Wasser herunterschlucken. Tun Sie dies mit einem großen Glas Wasser.

Wenn Sie den Geschmack als unangenehm empfinden, können Sie CBD-Öl eventuell in Ihr Essen oder Ihre Getränke träufeln. Mit dieser Einnahmemethode wird CBD allerdings weniger gut vom Körper aufgenommen.

Wir dürfen keinerlei medizinische Ratschläge geben, da wir hierzu als Webshop nicht befugt sind. Bei Fragen bezüglich des Konsums von CBD-Öl in Kombination mit Medikamenten wenden Sie sich bitte an einen (Haus-)Arzt oder Apotheker.

Wenn Sie mit der Einnahme von CBD beginnen, kann es tatsächlich sein, dass Sie am Anfang der Einnahme ein bisschen Kopfschmerzen haben. In vielen Fällen kann dies verhindert werden, indem Sie tagsüber genügend Wasser trinken, dies vor allem während der Einnahme von CBD. Sollten die Kopfschmerzen trotzdem nicht weggehen, verringern Sie die Dosis einige Tage lang, um herauszufinden, ob die Kopfschmerzen dann weggehen.

Tatsächlich ist es möglich, dass sich nach einiger Zeit eine Toleranz aufbaut. Diese Duldsamkeit können Sie einfach rückgängig machen, indem Sie die Einnahme des CBD für eine Woche unterbrechen. So wird der Gewöhnungseffekt unterbrochen und Sie können das CBD danach wieder einnehmen.

Wenn CBD-Öl unter die Zunge geträufelt wird, nehmen die Schleimhäute dies schnell und effektiv auf. Wichtig ist, dass Sie das Öl mindestens 30 Sekunden unter der Zunge halten, bevor Sie es mit einem großen Glas Wasser herunterschlucken. CBD-Öl kann auch in Getränke oder ins Essen geträufelt werden. Da der Magen aber einen (großen) Teil der Wirkstoffe abbaut, wird der Effekt des Öls vermindert.

Wir dürfen keinerlei medizinische Ratschläge geben, da wir hierzu als Webshop nicht befugt sind. Bei Fragen bezüglich CBD-Öl in Kombination mit Medikamenten wenden Sie sich bitte an einen (Haus-)Arzt oder Apotheker.

Die Natur ist prächtig, aber nicht jeden Tag gleich. Hierdurch können der Geschmack, die Farbe und die Substanz von CBD-Öl je nach Batch unterschiedlich sein. Dieser Unterschied hat mit den Umständen während der Wachstumsphase der Pflanzen zu tun (Sonne, Regen, Klima, Boden etc.). Natürlich ist es aber auch ein Zeichen dafür, dass keinerlei Chemikalien oder andere Stoffe zugefügt wurden, um das CBD-Extrakt anzupassen. Die Pflanzen haben unterschiedliche Wirkstoffwerte. Das heißt, die Gewächse enthalten je nach Pflanze ein anderes Verhältnis an Cannabinoiden, Terpenen etc. Der CBD-Gehalt wird während des Prozesses streng überwacht. Nach dem Extraktionsprozess bleibt eine zähe Paste übrig. Diese Zähigkeit entsteht durch die in der Passte enthaltenen Wachse. Das ist der Grund dafür, warum die optischen Merkmale und der Geschmack per Batch unterschiedlich sein können.

Eine Überdosierung von CBD ist nicht möglich. Das heißt, bei der Einnahme von CBD gibt es keine maximale Dosierung. Sie können also so viel CBD einnehmen wie Sie benötigen. Wir empfehlen allerdings immer langsam mit der Einnahme zu beginnen. Starten Sie mit 2 x 1 Tropfen pro Tag. Halten Sie sich einige Tage an dieses Einnahmeschema und erhöhen Sie dann die Dosierung so lange, bis Sie das gewünschte Resultat erzielt haben. So können Sie genau austesten, welche Dosierung für Sie optimal ist.

Praktische Information

Wenn Sie CBD korrekt aufbewahren, sprich kühl und dunkel (beispielsweise im Kühlschrank oder an einem anderen kühlen, dunklen Ort), ist das Öl mindestens ein Jahr haltbar. Bei der Einnahme sollte das CBD-Öl Zimmertemperatur haben.

Das ist nicht zwingend notwendig, aber möglich. Das CBD-Öl aller Marken, welche wir auf CBDsense.com anbieten, kann bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden. Die Empfehlungen geben an, dass Sie das CBD-Öl an einem kühlen und dunklen Ort aufbewahren sollen, hierbei können Sie an einen Küchenschrank oder den Vorratsschrank denken. Das Öl darf auch im Kühlschrank aufbewahrt werden. Manche Anwender entscheiden sich auch dafür, das Öl kalt einzunehmen.

Da CBD-Öl in den letzten Jahren sehr beliebt geworden ist, bieten auch sehr viele unterschiedliche Produzenten dieses Produkt an. Wir verstehen, dass Sie als Konsument hier den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen können. Wir haben daher die beliebtesten Produkte bezüglich der Qualität und der Zuverlässigkeit untersucht und nur die Marken in unser Sortiment aufgenommen, die wir für hervorragend befunden haben. Sie können bei uns die Marken Medihemp, Jacob Hooy , Endoca und Cibdol erwerben.

Wir haben zu diesem Thema einen Artikel geschrieben, in dem Sie alle notwendigen

Informationen über Reisen mit CBD finden. Klicken Sie hier, um zum Artikel zu gelangen.

Das CBD der von uns angebotenen Marken ist aus besten Pflanzen hergestellt, die alle biologisch angebaut werden. Nach der Wachstumsphase werden die Blüten der Pflanzen durch speziell hierfür entwickelte Maschinen entfernt. Danach wird das CBD durch Hitze (bei den Puur-Versionen) oder alternativ durch Co2 (bei den RAW-Versionen) extrahiert. Diese Prozesse werden innerhalb weniger Stunden nach der Ernte durchgeführt, um so ein reines und frisches Produkt garantieren zu können. Aus der zähen CBD-Paste, welche durch die Extraktion entsteht, werden anschließend diverse CBD-Produkte hergestellt. Der gesamte Produktionsprozess ist sehr zeit- und arbeitsintensiv und zudem kann aus einer einzelnen Pflanze nur sehr wenig reines CBD hergestellt werden. Das ist der Grund dafür, warum CBD-Produkte relativ teuer sind.

Hier kann momentan noch keine eindeutige Antwort gegeben werden. Prinzipiell werden die Kosten für CBD-Produkte momentan durch beinahe keine Krankenversicherung erstattet. Wir empfangen aber mehr und mehr Signale von Kunden, dass die Krankenkassen sich mit dem Thema auseinandersetzen und manche Krankenversicherungen einer Erstattung positiv gegenüberstehen. Sobald eine definitive Entscheidung durch die Krankenkassen getroffen worden ist die Kosten für CBD-Produkte zu erstatten, werden wir dies sofort an unsere Kunden weitergeben.

Unser Online- CBD -Shop

Bestellungen, die nach Deutschland versendet werden, versenden wir mit DPD. Wenn Sie an einem normalen Arbeitstag vor 18:00 Uhr bestellen, versenden wir Ihre Bestellung noch am selben Tag. Es liegt an DPD wie schnell Sie dann das Paket erhalten. Meistens erhalten Sie die Lieferung am nächsten Arbeitstag. Wenn wir Ihre Bestellung an einem Freitag versenden, kann die Lieferung bereits samstags bei Ihnen eingehen.

Das liegt natürlich ganz bei Ihnen. Wir fänden es natürlich schön, wenn Sie Ihre Ware bei uns bestellen. Bei CBDsense.com finden Sie ein komplettes Sortiment an CBD-Produkten. Wir bieten unterschiedliche Marken an und diese Marken werden nicht einfach so von uns vertrieben. Wir bieten nur die unserer Meinung nach besten Marken an, denn hervorragende Qualität und guter Service hat bei uns höchste Priorität. Ein großes Angebot an CBD-Ölen ist natürlich toll, aber die Wahl kann schwierig sein. Warum gibt es so viele unterschiedliche Marken und Sorten? Für welche Marke sollten Sie sich entscheiden? Lesen Sie zu diesem Thema am besten diesen  Artikel. In diesem Artikel erklären wir gut verständlich, was genau CBD ist. Wichtig ist hierbei darauf hinzuweisen, dass wir als Webshop nicht befugt sind Ihnen bezüglich der Anwendung von CBD-Produkten medizinische Ratschläge zu erteilen.

Sie können Ihre Bestellung mit iDEAL, Klarna, Mistercash / Bancontact oder Banküberweisung zahlen.  Zusätzlich ist auch die Zahlung via Kreditkarte möglich. Wir arbeiten mit allen großen Kreditkarteninstituten zusammen, wie beispielsweise mit Visa, Mastercard und Maestro. Auf unserer Seite finden Sie alle notwendigen Informationen bezüglich der Zahlungsmöglichkeiten und Zahlungsmethoden. Wenn Sie Fragen bezüglich der Zahlungsmethoden oder dem Status Ihrer Bestellung haben, können Sie gerne jederzeit mit unserem Kundenservice Kontakt aufnehmen.

Es kann natürlich vorkommen, dass Sie die Bestellung doch nicht behalten wollen. Sie haben Zeit, die Ware innerhalb von 14 Tagen an uns zurück zu senden.

Hier finden Sie unsere Retouren-Regelung:

  • legen Sie Ihrer Bestellung einen Brief bei, in dem Sie uns Ihren Namen und Ihre Bestellnummer mitteilen.
  • senden Sie keine Produkte retour, welche Sie bereits geöffnet haben. Unsere Produkte sind alle versiegelt und wir können den Kaufpreis für bereits geöffnete Produkte leider nicht zurückerstatten.
  • nachdem wir Ihre Rücksendung erhalten haben und diese unserem Reglement für Retouren entspricht, bekommen Sie innerhalb von 14 Tagen (meistens nach 2 Tagen) den Kaufpreis erstattet.

Senden Sie Ihre Retouren bitte an:

CBDsense returns
Laan ten Roode 2
5711 GC Someren
the Netherlands

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie jederzeit gerne mit uns Kontakt aufnehmen. Sie erreichen uns telefonisch unter: (Niederlande) +31 493-78 27 81.

Ja, natürlich. Ihre Bestellung wird in neutraler, diskreter Verpackung und ohne Absenderadresse versendet.