Kostenloser Versand
verfügbar
Bestellung vor 17:30 Uhr,
Wir versenden noch heute!
Zufriedenheit garantiert:
Absolut beste Qualität
CBD
  • Nachrichten
  • Risiken des Marihuana- und Zigarettenrauchens für die Lunge

Risiken des Marihuana- und Zigarettenrauchens für die Lunge

Studie enthüllt erhöhte Lungenschäden durch Kombination von Marihuana und Zigarettenrauch

Eine kürzlich auf der Jahrestagung der Radiological Society of North America vorgestellte Studie hat aufschlussreiche Erkenntnisse über das erhöhte Risiko von Lungenschäden durch das gemeinsame Rauchen von Marihuana und Zigaretten gebracht.

Verborgene Risiken von Marihuana und Tabakkonsum
Entgegen der weitverbreiteten Annahme, dass Marihuana-Rauchen harmlos sei, zeichnet die neue Forschung ein deutlich anderes Bild. Diese wegweisende Studie rückt die potenziellen Risiken des Marihuana-Rauchens in den Fokus, vor allem in Kombination mit Zigaretten. Während die Schädlichkeit des Tabakrauchens allgemein bekannt ist, betritt diese Studie Neuland, indem sie die Auswirkungen von Marihuana auf die Lunge beleuchtet.

Zunehmende Verbreitung und Besorgnis um Marihuanakonsum
Marihuana ist weltweit die am häufigsten konsumierte illegale psychoaktive Substanz. Jessie Kang, M.D., Kardiothorax-Radiologin und Assistenzprofessorin an der Dalhousie University, weist darauf hin, dass seit der Legalisierung in Kanada im Jahr 2018 der Konsum stark gestiegen ist. Trotz seiner Popularität bleiben die Auswirkungen auf die Lungengesundheit weitgehend unerforscht.

Innovativer Forschungsansatz
Ein Team von Forschenden hat eine umfassende, multizentrische Studie durchgeführt, um die Effekte von Marihuana und Zigarettenrauch zu untersuchen. Sie analysierten CT-Bilder von vier Gruppen: Nichtraucher, ausschließliche Zigaretten- oder Marihuanaraucher und Konsumenten beider Substanzen. Die Studienteilnehmer mussten Marihuana mindestens viermal monatlich über zwei Jahre geraucht haben, wobei andere Konsumformen wie Esswaren oder orale Tropfen ausgeschlossen wurden.

Besorgniserregende Ergebnisse bezüglich der Lungengesundheit
Die Studienergebnisse sind alarmierend. Personen, die sowohl Marihuana als auch Zigaretten rauchen, tragen ein zwölfmal höheres Risiko, ein zentrilobuläres Emphysem zu entwickeln – eine ernsthafte Schädigung der Lungenbläschen, die zu schweren Atemproblemen führen kann.

Ein Bild der Lunge auf einem Computerbildschirm.

Die doppelte Bedrohung durch kombiniertes Rauchen
Dr. Kang hebt hervor, dass Marihuanarauchen, oft ungefiltert, zu einer erhöhten Belastung der Lungen mit schädlichen Partikeln führen könnte. Die Studie zeigt zudem eine bis zu viermal höhere Wahrscheinlichkeit für Verdickungen der Atemwegswände bei Konsumenten beider Substanzen, was das Risiko für Infektionen und zusätzliche Atemwegsschäden erhöht.

Synergistische Effekte auf Lunge und Atemwege
Die Ergebnisse deuten auf einen verstärkenden Effekt hin, wenn Marihuana und Zigaretten zusammen konsumiert werden. Dies verschlimmert Erkrankungen wie das zentrilobuläre und paraseptale Emphysem und deutet auf ein größeres Risiko hin, als bisher angenommen wurde.

Dringender Bedarf an weiterer Forschung und Aufklärung
Dr. Kang betont die Notwendigkeit weiterer Forschung zu den Langzeitwirkungen des Marihuanakonsums. Sie warnt vor dem Trugschluss, dass Marihuana-Rauchen unbedenklich sei, und fordert verstärkte Forschungsbemühungen, um die Öffentlichkeit besser aufzuklären.

Die Rolle der RSNA in der Förderung radiologischer Forschung
Die RSNA, ein führender Verband im Bereich Radiologie, setzt sich für Exzellenz in der Patientenversorgung und im Gesundheitswesen ein. Mit Sitz in Oak Brook, Illinois, fördert die Gesellschaft Bildung, Forschung und technologische Innovationen im Fachgebiet.

Quelle: https://www.prnewswire.com/

Häufig gestellte Fragen

Ja, das Rauchen von Marihuana allein kann Lungenschäden verursachen. Obwohl Marihuana oft als weniger schädlich als Tabak angesehen wird, zeigt die Forschung, dass regelmäßiger Marihuanakonsum zu Atemwegsproblemen, chronischer Bronchitis und Veränderungen in der Lungenfunktion führen kann.
Lungenschäden durch Marihuana unterscheiden sich von denen durch Zigaretten. Marihuana kann die Lungenfunktion beeinträchtigen und zu Atemwegserkrankungen führen, aber es fehlen konkrete Beweise, dass es das gleiche Risiko für Krebs wie Zigarettenrauch birgt.
In einigen Fällen können die Auswirkungen von Marihuana auf die Lunge reversibel sein. Studien zeigen, dass nach dem Beenden des Marihuanakonsums eine Verbesserung der Lungenfunktion eintreten kann, allerdings hängt dies von der Dauer und Intensität des Konsums ab.
Der kombinierte Konsum von Marihuana und Zigaretten beeinträchtigt die Lungenfunktion stärker als der Konsum einer der Substanzen allein. Dies führt zu einem höheren Risiko für Lungenerkrankungen, einschließlich Emphysem und chronischer Bronchitis.
Langfristige Auswirkungen des Marihuanarauchens auf die Atemwege können chronische Bronchitis, Lungenfunktionsstörungen und erhöhte Anfälligkeit für Lungeninfektionen umfassen. Regelmäßiger Konsum kann auch zu strukturellen Veränderungen in den Atemwegen führen.
ein Schwarz-Weiß-Foto eines lächelnden Mannes.
Bernard ist ein diplomierter Biotechnologe mit einem enormen Wissensschatz über alles, was mit Cannabis zu tun hat. Weiterlesen >>
E-Buch
Alles, was Sie über CBD wissen müssen!
ein buch mit dem titel liegt alles über het geheim van cbd.
Laden Sie noch heute unser KOSTENLOSES eBook herunter!
E-book form
Rat
eine Frau mit langen Haaren und einer Flasche Honig.
Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl des besten Produkts für Ihre Situation?
Beantworten Sie einfach diese wenigen Fragen.

Anmeldung

Noch keinen Account?  Erstellen Sie jetzt eines

Wir treue Kunden!

Sie können Treuepunkte für ALLE Produkte sammeln, um Rabatte und kostenlose Produkte zu erhalten. Sie brauchen nur ein Konto und können schon heute verdienen!