Kostenloser Versand verfügbar
Bestellung vor 18:00 Uhr, Wir versenden noch heute!
Zufriedenheit garantiert: 9,7/10
Absolut beste Qualität CBD
Kostenloser Versand verfügbar
Bestellung vor 18:00 Uhr, Wir versenden noch heute!
Zufriedenheit garantiert: 9,7/10
Absolut beste Qualität CBD
KostenlossVersand vergügbar& Wirversenden noch Heute wenn bestellt vor 18:00 Uhr.
Loading…

Die Vielseitigkeit von Hanf


Hanf kann auf mehr als 50 000 Arten verwendet werden!

Das CBD aus industriell angebauten Hanfpflanzen hergestellt wird, wissen die meisten Menschen bereits. Aber das die Hanfpflanze noch für viel mehr Anwendungsgebiete gebraucht wird, ist vielen noch nicht bekannt. Da die Hanfpflanze für so viele unterschiedliche Verwendungszwecke eingesetzt werden kann macht sie zu einer sehr beliebten Pflanze. Welche Verwendungszwecke gibt es für die Hanfpflanze eigentlich?

Wenn wir uns über die Hanfpflanze unterhalten, dann wird oft an eine Pflanze gedacht, in welcher Stoffe vorhanden sind, die bewusstseinsverändernde Wirkstoffe beinhaltet. Tatsächlich wird die Hanfpflanze oft mit der Haschischpflanze verwechselt. Beide Pflanzen kommen aus der Familie der Cannabispflanze. Diese Hanfpflanzen werden auf spezielle Art und Weise gezüchtet, wodurch sie einen großen Anteil an CBD enthält. CBD ist nicht psychoaktiv. Neben dem hohen Gehalt an CBD, welches aus der Hanfpflanze gewonnen wird, hat die Hanfpflanze noch viele andere Verwendungsmöglichkeiten. Es ist sicherlich interessant zu wissen, dass beinahe die gesamte Pflanze verarbeitet werden kann. Hier einige Beispiele:

Wurzel

Die Wurzel der Hanfpflanze wird bereits seit Jahrhunderten als effektives Mittel zur Bodenverbesserung verwendet. Die Wurzeln der Hanfpflanze helfen dabei die Erosion der Böden zu verhindern und geben dem Boden Struktur. Zudem dienen die Pflanzen als Nahrung für den Boden, da diese Nährstoffe enthalten.

Des Weiteren sind die Wurzeln der Hanfpflanze für die Fytor-Meditation verwendbar. Die wörtliche Bezeichnung von Fytor-Meditation ist: Pflanzen stellen die Balance wieder her. Das heißt in diesem Fall, dass die Wurzeln dabei helfen, den Boden von giftigen Stoffen zu säubern. Die Wurzeln nehmen die giftigen Stoffe auf und wandeln diese in Nahrung für die Pflanze um.

Und schlussendlich werden die Wurzeln der Hanfpflanze noch als nützliche Zutat für Nahrungsergänzungsmittel und Hautpflegeprodukte verwendet.

Blätter

Die Blätter der Hanfpflanze können hervorragend absorbieren. Aus diesem Grund werden die Blätter oft als Streu in Ställen verwendet und als Mulch oder Kompost.

Blatt und Blüte

Das Blatt und die Blüten der Hanfpflanze bieten eine Quelle an Cannabinoiden. Selbstverständlich werden viele Produkte mit aktiven Stoffen, aus den Blättern und den Blüten der Hanfpflanze hergestellt. Hierbei können wir beispielsweise an CBD-Öl und andere Nahrungsergänzungsmittel, Körperpflegeprodukte, sowie Lebensmittel denken.

Samen / Saat

Sobald die Cannabisblüten bestäubt wurden, werden sie Samen/Saat bilden. Hanfsaat bietet eine Quelle an gesunden Nährstoffen. Jedes Saatkorn ist randvoll mit Vitaminen, Mineralien, Eiweißen und Aminosäuren. Die Eiweiße, welche sich im Hanfsamen befinden, werden einfacher vom Köper aufgenommen, als Eiweiße, welche sich beispielsweise in Soja befinden. Jedes Saatkorn besteht aus 35% Öl, was wiederum zu 80% ungesättigte Fettsäuren enthält. Was sicher auch sehr interessant ist, ist die Tatsache, dass Hanfsamen kein Gluten enthalten. Sprich sie sind glutenfrei.

Hanfsamen wird oft zu Hanfsamenöl gepresst. Das Restprodukt wird oft für die Herstellung von Tiernahrung verwendet.

Hanfsamenöl wird nicht allein als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt, sondern es kann auch beim Aufbau von Cannabinoiden helfen.

Stiel

Der Stiel (Stängel) der Hanfpflanze besteht aus zwei Teilen: dem starken Bastgewebe an der Außenseite und aus holzigen Bestandteilen an der Innenseite.

Bastgewebe: Aus diesem starken Bastgewebe werden beispielsweise Seile und Taue hergestellt. Das Bastgewebe wird zu Garn gekämmt und dieses Garn kann dann wiederum gewoben worden. Der Vorteil von Hanftextilien ist, dass diese atmen, Feuchtigkeit gut absorbieren und von Natur aus antibakteriell sind.

Neben Textilien kann aus dem Bastgewebe der Pflanzenstiele auch Filz hergestellt werden. Diese “Non-Woven”- Stoffe werden oftmals im industriellen Bereich eingesetzt.

Holzige Bestandteile: Wenn diese geschreddert sind und mit Wasser und Kalk vermischt werden, entsteht ein umweltfreundliches Baumaterial, Kalk-Hanf. Kalk-Hanf ist für seine atmungsaktiven Eigenschaften und seine guten isolierenden Eigenschaften bekannt.

Cannabisbestandteile sind auch als Rohstoff für Papier und biologisches Plastik sehr interessant.

von Bernard Vos
Bernhards große Leidenschaft ist es Berichte über medizinisches Cannabis zu suchen, zu schreiben und zu teilen. Zudem untersucht, kreiert und teilt er alles, was mit dieser mysteriösen und interessanten Pflanze zusammenhängt. Neben seinem Hauptberuf als Mikrobiologe, ist Bernhard ein inspirierter Blogger. Er hilft uns dabei bei den Themen rund um CBD, medizinisches Cannabis und vielem mehr up- to-date zu bleiben. Haben Sie irgendwelche Fragen zu diesem Thema? Nehmen Sie einfach mit uns oder mit Bernhard Kontakt auf. Sie können uns über das Kontaktformular erreichen. Wenn Sie Bernhard lieber direkt eine E-Mail schreiben möchten, kein Problem! Sie erreichen ihn über folgende E-Mail-Adresse: b.vos@cbdsense.com.
Lesen Sie mehr Artikel von Bernard Vos
Kostenloser Versand verfügbar
Bestellung vor 18:00 Uhr, Wir versenden noch heute!
Zufriedenheit garantiert: 9,7/10
Absolut beste Qualität CBD
Kostenloser Versand verfügbar
Bestellung vor 18:00 Uhr, Wir versenden noch heute!
Zufriedenheit garantiert: 9,7/10
Absolut beste Qualität CBD
KostenlossVersand vergügbar& Wirversenden noch Heute wenn bestellt vor 18:00 Uhr.